Fische Detail

© Scandinavian Fishing Year Book
Aal, europäischer
Anguilla anguilla
Zucht: Europa
Zuchtsystem: Kreislausfanlagen
Aale sind Fleischfresser mit hohem Energieumsatz, was zu großen Nettoverlusten an Eiweiß im Aufzuchtprozess führt: Für die Produktion von einem Kilogramm Zuchtaal werden mehr als fünf Kilogramm Wildfisch zur Produktion von Fischmehl und Fischöl benötigt. Für die Produktion von Fischmehl und Fischöl wird wild gefangener Fisch eingesetzt. Das belastet die Wildfischbestände zusätzlich. Die Fischereiminister der EU haben sich zwar im Juni 2007 auf einen Plan zur Regeneration des Aalbestandes einigen können, den Glasaalfang aber nicht untersagt. Bis 2013 sollen über mehrere Zwischenschritte 60 Prozent der jungen Glasaale zum Aufbau des Bestandes eingesetzt werden. Für die Wassererwärmung in den Zuchtanlagen wird viel Energie verbraucht. Durch den Einsatz effizienter Kreislausfanlagen werden Wasserverbrauch und Verschmutzung verringert. Das Management der Zuchtanlagen ist im Allgemeinen gut geregelt.

Abonnieren Sie den WWF Newsletter

Kompakt und aktuell: Ihre WWF News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Werden Sie unser Fan


Dem WWF auf Twitter folgen

Leuchtende Zelte - #Lagerromantik pur. Wer erinnert sich an solche Momente? #nostalgie #WWFLager #Lagerpost https://t.co/c5oOao2wwz
vor 8 Stunden @WWF_Schweiz

Helfen Sie uns, die Wälder weltweit zu schützen

Alpen

Ihre Spende an den WWF kann steuerlich geltend gemacht werden.