Fische Detail

© Skandinavian Fishing Year Book
Crevetten, Kaltwasser
Pandalus borealis
Wildfang: Barentssee, Skagerrak und Norwegen
Fangmethode: Schleppnetze
Kaltwassercrevetten sind weniger anfällig für Überfischung. Die Bestandespopulation zeichnet hohe natürliche Schwankungen aus. Sie ist aber in einem guten Zustand. Crevettenfischereien verursachen grosse Beifangmengen. In den meisten Fischereien sind beifangreduzierende Vorrichtungen in Gebrauch. Das Management im Barentssee ist wirksam, in der Nordsee teilweise. Der Bestand in Ostgrönland ist gross, zeigt aber trotz geringem Fischereidruck eine abnehmende Tendenz. In Ostgrönland sollte der Beifang empfindlicher Arten besser reguliert werden.

Abonnieren Sie den WWF Newsletter

Kompakt und aktuell: Ihre WWF News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Werden Sie unser Fan


Dem WWF auf Twitter folgen

Leuchtende Zelte - #Lagerromantik pur. Wer erinnert sich an solche Momente? #nostalgie #WWFLager #Lagerpost https://t.co/c5oOao2wwz
vor 8 Stunden @WWF_Schweiz

Helfen Sie uns, die Wälder weltweit zu schützen

Alpen

Ihre Spende an den WWF kann steuerlich geltend gemacht werden.