/ ©: WWF Schweiz

Nein zur Bausparinitiative!

Am 17. Juni 2012 wird über die eidgenössische Volksinitiative «Eigene vier Wände dank Bausparen» abgestimmt, die vom Schweizerischen Hauseigentümerverband (HEV) lanciert wurde. Der WWF empfiehlt die Ablehnung.
Durch die Möglichkeit den Erwerb von Wohneigentum von den Steuern abzuziehen, wird der Bau von überdimensionierten Wohnungen mit höherem Energiebedarf gefördert. Dies wirkt sich negativ auf den Umgang mit der Umwelt und den Ressourcen aus. Zweitens bewirkt die Initiative eine landschaftliche Zersiedelung und erhöht den Bedarf an Boden, was sich negativ auf die Biodiversität auswirkt. 

Zersiedelung und Energieverschleiss dürfen nicht subventioniert werden

Im Gegensatz zur ersten Bausparinitiative, über die das Stimmvolk im März abgestimmt hat, sind in dieser Vorlage nicht einmal mehr Anreize für energetische Gebäudesanierungen vorgesehen. So bleiben in dieser Bausparinitiative einzig die negativen Auswirkungen für die Umwelt. Ökonomisch betrachtet handelt es sich bei den fiskalischen Bauspar-Anreizen um Subventionen. Der WWF Schweiz setzt sich für die Abschaffung ökologisch schädlicher Subventionen ein. Mit dieser Volksinitiative würde ein neuer Fehlanreiz geschaffen.

Aus diesem Grund empfiehlt der WWF Schweiz die Bausparinitiative des HEV am 17. Juni zur Ablehnung.

werden sie jetzt aktiv

  • Nein zur Bausparinitiative
    Der WWF empfiehlt die Bausparinitiative des HEV am 17. Juni zur Ablehnung. Sie fördert die Zersiedelung, den Bau überdimensionierter Einfamilienhäuser und damit auch unnötigen Energieverschleiss.
  • Für unsere Umwelt
    Mit Ihrer Mitgliedschaft helfen Sie uns bei der kontinuierliche Fortführung unserer Natur- und Umweltschutzarbeit. Herzlichen Dank!

Abonnieren Sie den WWF Newsletter

Kompakt und aktuell: Ihre WWF News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Werden Sie unser Fan


Dem WWF auf Twitter folgen

Eine stolze Menge! RT @WWF_Deutschland Neue WWF-#Wasser- Studie: Wieso stecken in diesem Burger 2400 Liter Wasser? http://t.co/FwDu7XjWof
vor 4 Stunden @WWF_Schweiz

Helfen Sie uns, die Wälder weltweit zu schützen

Alpen