/ ©: stock.xchng

Klima- & Energiepolitik

Die Klimaerwärmung bedroht unsere Umwelt. Doch die Schweiz bleibt passiv. Die unterschriebenen Klimaschutzziele wird unser Land so verpassen. Der WWF setzt sich auf allen Stufen für eine nachhaltige Klima- und Energiepolitik ein – sowohl national als auch international.

Leistungsausweis

Kontakt

  • Mit der Annahme der Volksinitiative „Ja zu sauberem Strom ohne Kohlekraft“ müssen nun die Regierung und das Parlament des Kantons Graubünden rechtlich sicherstellen, dass der Kanton weder direkt noch indirekt den Bau von Kohlekraftwerken unterstützt. Die Initiative, die vom WWF und weiteren Partnern eingereicht wurde, wird als deutliches Signal für die Umstellung auf klimaverträgliche Energien und effizientere Brennstoffe gesehen.


  • ZIEL 2010-2013

    Im Juli 2013 wird der Umkehrtrend erreicht: wir befinden uns auf einem Emissions-Absenkpfad von minus 1 Mio. Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr.


    Indikator: 
    • Die CO2-Emissionen in der Schweiz sollen spätestens ab 2013 jedes Jahr um zusätzlich 1 Mio. Tonnen CO2 gesenkt werden.

  • ZIEL 2010-2013

     

    Absenkpfad

    Die jährlichen Treibhausgasemissionen zwischen 2009 und 2012 haben durchschnittlich um 0.4 Mio. Tonnen CO2 pro Jahr abgenommen. Der WWF schätzt jedoch, dass die aktuell getroffenen Massnahmen ein Einsparungspotential von mehr als 0.4 Mio. Tonnen CO2 haben und bald 1 Mio. Tonnen  jährlich erreichen können (beispielsweise durch Greifen der Vorschriften im Bereich Personenwagen; weitere Erhöhung der CO2-Abgabe). Damit befindet sich die Schweiz auf Zielkurs, um bis 2020 weitere 8 Mio. Tonnen CO2 einzusparen.
         

 / ©: Manuel Buetti

Klimapolitik Schweiz

Der WWF setzt sich für die effiziente Nutzung von Energie ein und fordert vom Bundesrat Massnahmen für eine drastische CO2-Reduktion.
 / ©: photocas.com © madochab

Energiepolitik Schweiz

Die Schweiz kann sich mittelfristig vollständig mit Strom aus erneuerbaren Quellen versorgen. Die Technik dafür ist vorhanden und sie ist wirtschaftlich.
 / ©: flickr.com / Wilson Loo

Globale Klimapolitik

Obwohl die Zeit drängt, konnte sich die internationale Gemeinschaft noch immer nicht auf griffige, verbindliche Ziele einigen. 
 / ©: flickr.com

Klima und Wirtschaft

Klimaschutz lohnt sich nicht nur für Umwelt und Gesellschaft – auch die Wirtschaft profitiert davon.

Abonnieren Sie den WWF Newsletter

Kompakt und aktuell: Ihre WWF News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Werden Sie unser Fan


Dem WWF auf Twitter folgen

Gesucht Mediensprecher für @wwf_svizzera im Tessin mit Video-Erfahrung. Jobausschreibung hier: http://t.co/eBzGEIGBka Pls RT #job
vor 2 Stunden @WWF_Schweiz

Helfen Sie uns, die Wälder weltweit zu schützen

Alpen