Vientiane, Lao People's Democratic Republic
Fishing at dusk on the Mekong river. Vientiane, Laos / ©: © Michèle Dépraz / WWF-Canon

Mekong-Region

Die reiche Artenvielfalt in einem der grossen Fluss-Systeme der Welt ist bedroht. Die rasante wirtschaftliche Entwicklung der Region soll einhergehen mit einer nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen.
Im Mekong-Fluss leben die grössten Süsswasserfische Südostasiens – darunter der bis zu drei Meter lange Mekong-Riesenwels. Doch geplante Staudämme könnten schon bald die Wanderungen der Fische zu ihren Laichplätzen blockieren und damit ihr Überleben bedrohen.

Das können Sie tun

Mekong-Riesenwels / ©: WWF
Mekong-Riesenwels
© WWF
Der WWF fordert ein Bau-Moratorium für Staudämme im unteren Mekong. Neue Dämme dürfen erst dann entstehen, wenn klar ist, wie diese sich auf das ökologische Gleichgewicht in der Region auswirken. Von einem Moratorium profitieren nicht nur die Fische, sondern auch die 320 Millionen Menschen entlang des Flusses. Denn Landwirtschaft und Fischerei hängen von einer gesunden und fruchtbaren Flusslandschaft ab.

Der WWF fördert zusammen mit der lokalen Bevölkerung, der Wirtschaft und den Regierungen eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen und schützt so wertvolle, natürliche Lebensräume. Folgende Projekte sind beispielhaft für unsere Anstrengungen:
Bedroht: Der Flussdelfin im Mekong (englisch)
 / ©: R. Petocz/WWF-Canon

Nachhaltige Waldbewirtschaftung

Umwelt- und sozialverträgliche Waldnutzung dank FSC-Zertifzierung und Verwendung von Nichtholzwaldprodukten in Vietnam und Laos.
Arbeiterin webt Matte aus Rattan, Kalimantan, Indonesien / ©: Edward Parker

Rattan-Programm

Rattan ist eine wichtige Einnahmequelle. Die konventionelle Produktion gefährdet aber die Bestände und damit auch den Lebensunterhalt der lokalen Bauern.

Abonnieren Sie den WWF Newsletter

Kompakt und aktuell: Ihre WWF News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Werden Sie unser Fan


Dem WWF auf Twitter folgen

Jetzt Abstimmungscouvert abschicken für ein #Nein zu mehr Umweltbelastung. #Milchkuh #abst16 https://t.co/PVm9BwTKqi
vor 2 Stunden @WWF_Schweiz

Helfen Sie uns, die Wälder weltweit zu schützen

Alpen

Ihre Spende an den WWF kann steuerlich geltend gemacht werden.