Giant panda, China
Giant panda (Ailuropoda melanoleuca) resting at top of tree trunk, Sichuan, ... / ©: © naturepl.com /Juan Carlos Munoz / WWF

Logo

Der Panda im WWF-Logo ist weltweit bekannt und längst ein Symbol für den Umweltschutz. Die Geschichte hinter dem Logo kennen aber die wenigsten.
Sie begann im Londoner Zoo: Die Hauptfigur war Chi Chi. So hiess die Pandabärin, die für das Logo Modell stand. Chi Chi kam 1957 in China zur Welt und ein Jahr später in den Londoner Zoo, wo sie sofort zum Publikumsliebling avancierte. Auch Gerald Watterson, einer der Gründerväter des WWF besuchte Chi Chi – und kritzelte erste Skizzen der verspielten Bärin.

Von diesen Skizzen gestaltete der Künstler und WWF-Mitgründer Sir Peter Scott das erste Logo für den WWF. Chi Chi war dafür die ideale Vorlage, erklärt er rückblickend: „Wir wollten ein schönes Tier einer bedrohten Art – und eines, das bei den Menschen auf der ganzen Welt beliebt ist. Wir wollten aber auch ein Tier, das auch in schwarzweiss einen guten Eindruck hinterlässt, um Druckkosten zu sparen.“

Chi Chi starb 1972 in London. Acht Jahre später begann der WWF in China seine Arbeit zum Schutz ihrer Artgenossen – als erste westliche Umweltorganisation überhaupt. Der grosse Panda war bereits damals bedroht. Dank den Schutzmassnahmen leben heute noch 1600 Tiere. Und auch die Erinnerung an Chi Chi lebt weiter. Millionenfach und auf der ganzen Welt – als Logo über den drei Lettern WWF.
 / ©: WWF Intl.
Das weltberühmte Logo hat sich im Laufe der Zeit verändert, doch dem Panda ist der WWF bis heute treu geblieben.
© WWF Intl.

Abonnieren Sie den WWF Newsletter

Kompakt und aktuell: Ihre WWF News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Werden Sie unser Fan


Dem WWF auf Twitter folgen

Der #Klimawandel könnte Kanada bis 2050 gut 40 Mia $ pro Jahr kosten: http://t.co/EU4Y2rNwkK
vor 6 Stunden @WWF_Schweiz

Helfen Sie uns, die Wälder weltweit zu schützen

Alpen