Détail des manifestations

Anpacken im lichten Wald bei Dättlikon
Localité Dättlikon ZH
Début 01.09.2012 / 08:45
Fin 01.09.2012 / 15:00
Contact WWF Zürich
Hohlstrasse 110 / Postfach
8010 Zürich ·
Tel: 044 297 22 22 / Fax: 044 297 23 17 ·
E-Mail: wwf-zh@wwf-zh.ch 
Web: www.wwf-zh.ch  
Evénement Machen auch Sie mit, damit der lichte Wald weiterhin zu den artenreichsten Lebensräumen bei uns gehört und so viele bedrohte Arten wie Orchideen, Tagfalter oder Auerhuhn gefördert werden können.

Der Naturpflegeeinsatz in Dättlikon am Irchel findet jedes Jahr statt. Für die Helfer, die immer wieder dabei sind, ist dies die beste Gelegenheit, sich über die Erfolge zu freuen, die Arbeit aber auch fortzusetzen. Wir brauchen viele Hände, die anpacken!

Lichte Wälder sind für die Artenvielfalt im Wald von grosser Bedeutung und dienen als Lebensraum für viele licht- und wärmeliebende Tier- und Pflanzenarten. Viele davon gelten als selten oder gefährdet. Beispiele hierfür sind verschiedene Orchideen, Tagfalter oder auch das Auerhuhn. Bis 1990 waren die lichten Wälder im Kanton Zürich bis auf wenige Stellen verschwunden. Grund dafür waren neben der Begradigung von Flüssen, veränderte Wirtschaftsformen in der Waldnutzung. Deshalb setzt sich der Naturschutz des Kantons Zürich dafür ein, solch lichte Wälder neu zu schaffen. Mit dem Auflichten eines Waldstückes ist das aber nicht getan. Damit die seltenen Arten sich wieder ausbreiten können, braucht es nach der Auflichtung eine kontinuierliche, angepasste Pflege.

In Dättlikon am Irchel wurde der Wald aufgelichtet und einige seltene Arten, wie zum Beispiel die Orchideenart „braunrote Sumpfwurz“ (siehe Bild), sind bereits wieder an diesen Standort zurückgekehrt. Bei diesem Naturpflegeeinsatz geht es darum, bestimmte Pflanzen des Unterwuchses zu entfernen, um den seltenen Arten eine Ausbreitung zu ermöglichen. Für diese Arbeit können keine Maschinen eingesetzt werden und wir sind auf viele fleissige Hände angewiesen.

Der Pflegeeinsatz wird von Forstingenieur René Bertiller geleitet.
Pour en savoir plus Treffpunkt: Bushaltestelle Dättlikon

Anreise von Zürich HB: 07:48 mit S12 ab Zürich HB nach Winterthur, 8:17 Bus ab Bahnhof Winterthur, Dättlikon an 8:41

Rückreise: ab Dättlikon

Ausrüstung: Arbeitshandschuhe, feste Schuhe

Verpflegung: Die Verpflegung wird vom WWF Zürich offeriert.

Kosten: keine

Anmelden bis 27. August: Bitte hier klicken
Retour

Abonnez-vous à la newsletter du WWF

Avec la newsletter, le WWF vous présente chaque mois ses projets et ses activités, vous donne des nouvelles de l'environnement, et vous informe des possibilités de soutien qui s'offrent à vous.

Devenez fans du WWF Suisse sur Facebook


Suivez le WWF sur Twitter

Le sol héberge le plus grand réservoir de #biodiversité de la #planète, preuve en image: http://t.co/B59UprZaHz
il y a 17 minutes @WWF_Suisse