Détail des manifestations

Ausflug zum «UMweg Hochstuckli» bei Schwyz
Localité Sattel-Hochstuckli/SZ
Début 15.09.2012 / 09:45
Fin 15.09.2012 / 17:00
Contact WWF Zürich
Hohlstrasse 110 / Postfach
8010 Zürich ·
Tel: 044 297 22 22 / Fax: 044 297 23 17 ·
E-Mail: wwf-zh@wwf-zh.ch  
Web: www.wwf-zh.ch  
Evénement Kürzlich eröffnet: Der «UMweg Hochstuckli» befasst sich mit dem Thema Landschaft in der Schweiz. Auf einem Parcours regen originelle Installationen zum Nachdenken über den Umgang mit unserem Naturerbe an. Der Initiator des «UMweg» begleitet Sie.

Auf dem UMweg Hochstuckli betrachten wir die Landschaft aus ganz verschiedenen Blickwinkeln. Kernstück des Wegs sind so genannte Trichter-Dioramen, welche wie Diabetrachter funktionieren und in ihrer Form dem alpinen Bettrichter nachempfunden sind. So können sich die Besucher und Besucherinnen an verschiedenen Standorten in eine mehrteilige, originelle Bildergeschichte zu einem bestimmten Landschafts-Thema vertiefen; am Wegeinstieg erhalten sie allgemeine Informationen und erfahren mehr über Sinn und Zweck des Ganzen.

Der UMweg Hochstuckli behandelt folgende Aspekte der Landschaft und ihrer Veränderung: Nutzung, Energiegewinnung, Gesundheit, Siedlung und Versiedlung, Landschaft im Kopf (Vorstellung und Wirklichkeit). Er befasst sich also nicht in erster Linie mit der konkreten Innerschweizer Bergwelt, welche hier eindrücklich präsent ist. Nein, es geht vor allem um den Blick auf die Landschaft «an sich», rückt diese doch in unserem dicht besiedelten Land zunehmend in den Brennpunkt des Interesses. Der UMweg Hochstuckli ist eine anregende Inszenierung zu einem polarisierenden und emotionalen Thema. Denn was wäre die Schweiz ohne ihre Landschaft?

Der Initiator des Projekts begleitet Sie auf dem Rundweg und erläutert Ihnen das Projekt, die verschiedenen Themen und deren Hintergründe.
Pour en savoir plus Treffpunkt: Talstation Gondelbahn Sattel-Hochstuckli

Kosten: WWF-Mitglieder 40.–, Nicht-Mitglieder 45.– exkl. Reisekosten (Drehgondelbahn hin und zurück 19 CHF / HT+GA 9.50 CHF)

Weg: unterschiedlich steiler, harmloser Bergwanderweg; für Kinder unter 6 Jahren ungeeignet. Dauer knapp 3 Stunden netto.

Ausrüstung: geländegängige Schuhe

Verpflegung: Verpflegung und Getränke aus dem Rucksack

Rückreise: möglich um 15:51 mit SOB ab Sattel-Aegeri bis Arth-Goldau (an 16:03); um 16:10 mit ICN nach Zürich HB. Zürich HB an 16:51. Diese Rückfahrtsmöglichkeit besteht stündlich bis 20:51 ab Sattel-Ägeri.

Anmeldung: Bitte hier klicken
Retour

Abonnez-vous à la newsletter du WWF

Avec la newsletter, le WWF vous présente chaque mois ses projets et ses activités, vous donne des nouvelles de l'environnement, et vous informe des possibilités de soutien qui s'offrent à vous.

Devenez fans du WWF Suisse sur Facebook


Suivez le WWF sur Twitter

Comment le #plastique détruit les #océans: http://t.co/qWf7B4unJE #PollutionMarine
il y a 9 heures @WWF_Suisse