Détail des manifestations

Naturpflegeeinsatz im Wehrenbachtobel
Localité Zürich-Rehalp
Début 22.09.2012 / 08:15
Fin 22.09.2012 / 16:00
Contact WWF Zürich
Hohlstrasse 110 / Postfach
8010 Zürich ·
Tel: 044 297 22 22 / Fax: 044 297 23 17 ·
E-Mail: wwf-zh@wwf-zh.ch  
Web: www.wwf-zh.ch  
Evénement Aktiv den Herbst einläuten! Beim geselligen Heuen leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung eines artenreichen Hangrieds: Lebensraum vieler Orchideen, seltenen Schmetterlingen und geheimnisvollen Glühwürmchen.

Das Hangried „Zielhang“ befindet sich im Herzen des Wehrenbachtobels. Mit seinen Dutzenden gefährdeter Pflanzenarten gehört es zu Zürichs wertvollsten Naturschutzgebieten. Wie jedes Naturschutzgebiet muss auch dieses Ried gepflegt werden. Nur so kann die Verbuschung verhindert und die Vielfalt erhalten werden.

Gemeinsam mit den Quartierverein Witikon und Grün Stadt Zürich, Fachstelle Naturschutz organisiert der WWF Zürich jährlich Ende September den Naturpflegetag im Wehrenbachtobel. Seit über zehn Jahren wird diese Tradition gepflegt.

Beim geselligen Zusammennehmen und Abtransportieren vom gemähten Streu werden Sie auf eine sinnliche Weise mit der Artenvielfalt im Wehrenbachtobel in Kontakt kommen: Sei es der frische Duft der Bachminze, ein Feuersalamander, der sich unter dem Streu versteckt, oder farbige Libellen, welche vor dem Wintereinbruch noch ihre letzten Eier legen. Es gibt stets etwas Neues zu entdecken!
Pour en savoir plus Treffpunkt: 08:30 Uhr Tramstation Rehalp (Endhaltestelle Tram 11 oder Forchbahn) oder 8:45 beim Zielhang Rehalp

Ausrüstung: gutes Schuhwerk (Arbeit am Hang!), Arbeitshandschuhe, Arbeitskleidung (Gabeln, Sensen etc. werden organisiert)

Kosten: keine

bitte bis 14. September anmelden
Retour

Abonnez-vous à la newsletter du WWF

Avec la newsletter, le WWF vous présente chaque mois ses projets et ses activités, vous donne des nouvelles de l'environnement, et vous informe des possibilités de soutien qui s'offrent à vous.

Devenez fans du WWF Suisse sur Facebook


Suivez le WWF sur Twitter

Les #glaciers continuent de fondre, mais moins vite: http://t.co/qfBPdpUKIo
il y a 19 heures @WWF_Suisse