Kenias Einwohner testen den Holzofen,  Naivasha in Kenia

Unternehmen kompensieren CO2-Emissionen

Ein Beitrag für Klima und Natur: Einige der engagierten Firmenpartner, mit denen der WWF Klimaziele vereinbart hat, vermeiden und reduzieren nicht nur ihren CO2-Ausstoss, sondern kompensieren auch unvermeidbare Emissionen.

Alle Flugwaren werden bei Coop seit 2007 mit «By Air» deklariert und mittels hochwertiger Klima-Projekte kompensiert.

Bella Roscher

Ist Kompensation nur Ablasshandel? Keineswegs, denn dahinter steckt eine klare Strategie zur Reduktion der klimabelastenden CO2-Emissionen. So reduziert beispielsweise Coop die Menge an eingeflogenen Produkten massiv und hat einen Aktionsplan zur Reduktion dieser Produkte erstellt. Aus Qualitätsgründen und mangels Alternativen werden dennoch einige Produkte eingeflogen. Diese werden aber mit dem Logo «by-air» gekennzeichnet und CO2-kompensiert.

Ein Beispiel dafür sind Grünspargeln aus Südamerika. Die Kosten für die Kompensation werden dem Einkauf belastet. Da dies teuer ist, bemühen sich die Verantwortlichen die Flugtransporte zu minimieren. Dass dies auch tatsächlich wirkt, zeigt der Rückgang der eingeflogenen Güter.

Kompensieren ist nicht gleich kompensieren

Der WWF und seine Partner wählen die besten Projekte fürs Kompensieren aus. Dies gewähren so genannte Goldstandard-Projekte. Goldstandard ist das «Bio Suisse» Label für CO2-Kompensationen. Die Organisation, welche das Label vergibt, wird von über 80 NGOs getragen und vergibt das Label nur, wenn folgende strengen Bedingungen erfüllt werden:

  • Das Projekt trägt zu zusätzlichen CO2-Reduktionen bei.
  • Das Projekt involviert und beteiligt die lokale Bevölkerung.
  • Das Projekt trägt zum Aufbau von Know-how und Erfahrungen mit einfachen Technologien in Entwicklungs- oder Schwellenländern bei.
  • Das Projekt nimmt Rücksicht auf die Natur. Wo immer möglich trägt es zur Erhaltung und Förderung der Biodiversität bei.

Was Sie tun können

Werden Sie WWF-Mitglied und helfen Sie uns, in Zusammenarbeit mit Unternehmen Projekte für das Klima zu realisieren. Mit Projekten zur CO2-Reduktion involvieren wir die lokale Bevölkerung und fördern Know-how in Entwicklungs- und Schwellenländern. Sie können aber auch hier in der Schweiz etwas für Klima und Umwelt tun, indem Sie herausfinden, wie gross Ihr ökologischer Fussabdruck ist und ihn verkleinern.

WWF-Mitglied

Erwachsene Mitgliedschaft

Als WWF-Mitglied sind Sie Teil unseres grossen Netzwerks: Über 5 Millionen Menschen rund um den Globus unterstützen unsere Projekte.

Sonne geht hinter der Erde unter

Footprint-Rechner

Ermitteln Sie Ihren persönlichen ökologischen Fussabdruck und lassen Sie sich von individuellen Tipps inspirieren.