©
Reh springt über die Strasse vor dem Sugar-Feuer in Kalifornien 2021

Ich helfe mit

CHF Mein individueller Betrag
Der eingegebene Betrag ist tiefer als der Mindestbetrag von CHF
Der eingegebene Betrag ist höher als der Maximalbetrag von CHF

Ihre Spende hilft, unsere Wälder zu schützen und zerstörte Waldflächen wo möglich wiederaufzuforsten.

Waldbrände: Unsere Wälder stehen in Flammen!

Auf der ganzen Welt brennen Wälder, Buschland und sogar der Regenwald. Überall sind dabei Millionen von Menschen und Tiere lebensbedrohlich betroffen. Ihre Spende hilft uns – um vor Ort zu unterstützen und unsere Wälder langfristig zu schützen!

Ihre Spende hilft

Feuer fressen sich durch riesige Waldflächen im Amazonas-Gebiet und in vielen Teilen Afrikas, aber auch in Sibirien oder Australien hat es in den letzten Jahren besonders stark gebrannt. Selbst in Europa nehmen verheerende Waldbrände zu – zuletzt in Portugal, Griechenland, Spanien, Italien oder bei Berlin. 

Wenn es brennt, zählt jede Sekunde. Aber um Mensch, Tier und Natur wirksam zu schützen, sind besonders langfristige Projekte elementar, die sowohl Ausbildung und Prävention als auch Wiederherstellung von Waldlandschaften in den Fokus nehmen. Und genau dies können wir nur mit Ihnen zusammen leisten – denn Ihre Spende hilft! Wie? Gemeinsam mit Ihnen setzen wir uns weltweit für die Wälder ein. Wir unterstützen lokale Gemeinschaften in der Feuerbekämpfung und -prävention und bei der Wiederaufforstung von zerstörten Flächen, wo dies möglich ist. Wir leisten wichtige politische Arbeit und machen uns stark für den Erhalt bestehender Wälder und die Schaffung neuer Waldschutzgebiete. Dank Ihnen konnte der WWF in den vergangenen Jahren in verschiedenen Projekten vor Ort Veränderungen bewirken

So unterstützt der WWF

Australien

In den von Waldbränden stark betroffenen Regionen in Australien konnte der WWF dank eines rasch aufgesetzten Notfallfonds schnell in grossem Umfang handeln und dringend benötigte Soforthilfsmittel zu Menschen und Wildtieren bringen. Nach den schrecklichen Feuern ist jedoch vor der Planung und Mobilisierung von Ressourcen, damit sich Australiens Wildtiere und Natur erholen können. Wir arbeiten dafür, die Gesetze zum Schutz bedrohter Arten zu stärken und Lebensräume wiederherzustellen. Die Liste unserer langfristigen Massnahmen ist lang: die Installation von Sprinkleranlagen, feuerfeste Nistkästen, die Unterstützung des mobilen Wildtierkrankenhauses, die Pflanzung von Tausenden von Bäumen zur Wiederherstellung des Lebensraums von Koalas und anderer Wildtiere und viele weitere. Bis heute plant, genehmigt, unterstützt oder realisiert der WWF Australien 266 Projekte zur Prävention vor Wildfeuern, zur Wiederherstellung und zur Zukunftssicherung. 

Kolumbien

Unser grosses Ziel in Kolumbien ist es, das verheerende Abholzen des Regenwaldes zu verhindern. Dafür setzen wir uns ein – auch mit politischer Arbeit. Für die Erweiterung und Finanzierung von Schutzgebieten konnten wir wichtige Erfolge feiern. Aber wir helfen auch der Lokalbevölkerung, wo es aktive Unterstützung braucht: beim nachhaltigen Management der Wälder in den Pufferzonen von Schutzgebieten, bei der Umstellung auf nachhaltigere Landwirtschaftsmethoden, in der Ausbildung von freiwilligen Gemeindefeuerwehrleuten und bei der Wiederherstellung zerstörter Waldflächen. 

Zusammen mit Partnern haben wir uns jahrelang für eine Vergrösserung des Chiribiquete-Nationalparks starkgemacht. So wurde der Park 2018 um 1,5 auf 4,3 Millionen Hektaren erweitert. Damit ist der zum Unesco-Welterbe erklärte Nationalpark nun grösser als die Schweiz. 

Unser Ziel, bis 2022 weitere 1,5 Millionen Hektaren bedrohte Ökosysteme, die indigenen oder lokalen Gemeinschaften gehören oder von ihnen verwaltet werden, zu erhalten und schützen, haben wir bereits nahezu erreicht – das sind wichtige Erfolge und gute Nachrichten für unseren Planeten!

Bolivien

Auch in Bolivien kämpfen wir gegen menschengemachte Feuer, in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden und der Bevölkerung im Iténez-Schutzgebiet. Dort konnten wir der zuständigen Bundesstaatsbehörde Beni und 12 Gemeinden in der Pufferzone, die am Projekt teilnehmen, Feuerbekämpfungsmaterial wie Schläuche und Schutzausrüstungen übergeben. Mehrere Schulungsworkshops für Behördenvertreter:innen, Park Ranger und Gemeindegruppen der freiwilligen Feuerwehr stellen sicher, dass das neue Material im Ernstfall korrekt eingesetzt wird. Die Abstimmung der verschiedenen Stellen stärkt auch die Zusammenarbeit untereinander, um im Falle eines Feuerausbruchs koordiniert vorgehen zu können.

©
Känguru in verbrannter Landschaft in Australien
©
Wiederaufforstung mit Setzlingen in Mahafaly

10 Prozent der globalen CO2-Emissionen

Unkontrollierte Waldbrände, sogenannte Wildfeuer, sind mittlerweile für 10 Prozent der jährlichen globalen CO2-Emissionen verantwortlich und treiben den Klimawandel voran. Und es brannte in den letzten Jahren jedes Jahr mehr! Dabei sind gerade gesunde Wälder bei der Bekämpfung des Klimawandels besonders wichtig, da sie viel CO2 aufnehmen. Indem wir Wälder zerstören, bringen wir Ökosysteme aus dem Gleichgewicht, und viele Tier- und Pflanzenarten verlieren ihren Lebensraum: Das erhöht indirekt auch die Gefahr einer nächsten globalen Pandemie. Wir müssen also dringend unsere Wälder schützen!

Diese Feuer sind menschengemacht

Verantwortlich für die verheerenden Wildfeuer sind zu über 75 Prozent wir Menschen. Um neues Weideland und Ackerland für Vieh und Futtersoja zu gewinnen, werden Waldflächen oft brandgerodet. Diese Rodungen geraten häufig ausser Kontrolle. Weitere unkontrollierte Flächenbrände entstehen meist durch unbeabsichtigt ausgelöste Feuer, die von durch den Klimawandel bedingter Trockenheit und Hitze zusätzlich befeuert werden. Millionen von Menschen und Tieren sind von diesen Waldbränden betroffen. Sie brauchen unsere Hilfe!

Wir brauchen gesunde, artenreiche Wälder. Helfen Sie uns, diese zu erhalten und wo möglich wiederaufzuforsten!

©
Valerie Passardie

Was wir tun

iconmonstr-check-mark-7 Created with Sketch.

Der WWF setzt sich dafür ein, dass die Waldzerstörung bis 2030 gestoppt wird und unterstützt Projekte zur Wiederaufforstung bereits verbrannter und zerstörter Flächen.

iconmonstr-check-mark-7 Created with Sketch.

Wir erarbeiten in unseren Projektgebieten mit der lokalen Bevölkerung Wege, den Wald nachhaltig zu nutzen und langfristig zu erhalten.

iconmonstr-check-mark-7 Created with Sketch.

Wir engagieren uns auf internationaler und nationaler Ebene im Kampf gegen den Klimawandel.

Ihre Spende bewirkt viel Gutes

Mit Ihrer Hilfe kommen wir unserer Vision einen Schritt näher – einer Welt mit gesunden, ausgedehnten Wäldern. Das hilft der Artenvielfalt, dem Klima und den Menschen.

©
Reh springt über die Strasse vor dem Sugar-Feuer in Kalifornien 2021

Ich schütze den Wald

CHF Mein individueller Betrag
Der eingegebene Betrag ist tiefer als der Mindestbetrag von CHF
Der eingegebene Betrag ist höher als der Maximalbetrag von CHF

Ihre Spende hilft, unsere Wälder zu schützen und zerstörte Waldflächen wo möglich wiederaufzuforsten.