/ ©: WWF / Martina Lippuner

Madagaskar

Madagaskar trennte sich vor 165 Millionen Jahren vom afrikanischen Kontinent ab. Seither hat sich eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt entwickelt.
Mehr als 80 Prozent aller Pflanzen, die Hälfte aller Brutvögel, mehr als 90% der Reptilien und Amphibien, sowie sämtliche Halbaffen wie die charakteristischen Lemuren sind endemisch. Das bedeutet, dass sie nur auf Madagaskar vorkommen.

Doch die Umweltzerstörung ist enorm. Von den ursprünglichen Waldflächen sind heute nur noch zehn Prozent erhalten. Die artenreichen Regenwälder im Osten und Nordwesten der Insel sind grösstenteils verschwunden und die Zahl der zusammenhängenden Waldflächen hat drastisch abgenommen.

Eine Ursache des Waldverlusts ist die Armut. Madagaskar zählt zu einem der ärmsten Länder der Welt: 90 Prozent der Bevölkerung muss mit weniger als 2 US-Dollar pro Tag auskommen. Die Bevölkerung übernutzt die natürlichen Ressourcen um sich mit dem Nötigsten einzudecken. Auf der Strecke bleibt die Natur.

Für die Herstellung von Brennholz und Holzkohle sind viele Bauern zum illegalen Holzschlag gezwungen. Brandrodung gefährdet die langfristige Ernährungssicherheit zusätzlich. Deshalb setzt sich der WWF neben dem Schutz der Wälder auch stark für die Ernährungssicherheit in den Dörfern der Projektgebiete ein. Denn Umweltschutz ist nur möglich, wenn die lokale Bevölkerung alternative Einkommensquellen erhält.

Wie dies der WWF konkret umsetzt, zeigt das Beispiel eines WWF Projekts auf Madagaskar:

Das können Sie tun

  • Helfen Sie uns die grünen Lungen unserer Erde und den Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen zu bewahren.

    Den Regenwald schützen
Northern Highlands, Madagascar / ©: WWF Madagascar / Volontaires

Northern Highlands

Die Regenwälder der Northern Highlands Madagaskars mit ihren einmaligen Tier- und Pflanzenwelt sind bedroht. Der WWF setzt dich für den Schutz der Wälder ein und hilft der einheimischen Bevölkerung bei umwelt-
schonenden Anbaumethoden ausserhalb der Wälder, um Brandrodungen zu vermeiden.

Abonnieren Sie den WWF Newsletter

Kompakt und aktuell: Ihre WWF News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Werden Sie unser Fan


Dem WWF auf Twitter folgen

💦💦💦Cool Waters💦💦💦: WWF-Ausflugstipps an unberührte Flüsse für heisse Tage. #coolwaters https://t.co/ekkvtzKfgA https://t.co/3uCA7Qo2cZ
vor 4 Stunden @WWF_Schweiz

Helfen Sie uns, die Wälder weltweit zu schützen

Alpen

Ihre Spende an den WWF kann steuerlich geltend gemacht werden.