Essen Sie so oft wie möglich vegetarisch / ©: Francesco83 - Fotolia

Essen & Trinken

Unsere Ernährungsweise macht durchschnittlich 28% unserer Umweltbelastungen aus. Was auf unseren Tellern landet, trägt also massgeblich zu unserem Fussabdruck bei.

Wie kommt dieser hohe Anteil an den Umweltbelastungen zu Stande? Vor allem Produkte tierischen Ursprungs – wie etwa Fleisch, Milch und Eier – verbrauchen in der Herstellung viel Energie und Ressourcen. Aber auch Produkte wie Kaffee oder Alkohol verbrauchen viel Land und Energie. Ausserdem werden in der Nahrungsmittelproduktion oftmals umweltbelastende Pestizide eingesetzt.

Daneben werfen wir im Schnitt täglich 320 Gramm Lebensmittel weg – oder anders ausgedrückt: fast eine Mahlzeit pro Tag und Person! Auch in diesem Bereich gibt es deutlichen Spielraum für Verbesserungen.

Etwas Leckeres auf den Teller bringen und gleichzeitig der Erde Gutes tun ist leicht gemacht. Lassen Sie sich von unseren Ideen, Tipps und Tricks zum nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln inspirieren. Durch Ihr Einkaufsverhalten, Ihre Ernährung und Ihre Rezeptewahl können Sie einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Das können Sie tun


            Umweltbelastungen der Ernährung
WWF Ratgeber-App / ©: WWF Schweiz / Curdin Sommerau

WWF Ratgeber auf Ihrem Smartphone

Die WWF Ratgeber-Applikation bringt Ihnen Tipps und Empfehlungen des WWF rund um ökologischen Konsum direkt auf Ihr Smartphone.

Abonnieren Sie den WWF Newsletter

Kompakt und aktuell: Ihre WWF News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Werden Sie unser Fan


Dem WWF auf Twitter folgen

1/3 aller Lebensmittel landet im Abfall: http://t.co/BqoBl6FAt9 Jetzt #petition unterschreiben http://t.co/ULZioXcAXy #stoppfoodwaste pls RT
vor 14 Stunden @WWF_Schweiz

Helfen Sie uns, die Wälder weltweit zu schützen

Alpen