/ ©: WWF Schweiz

Banken

Der WWF Schweiz hat die 15 grössten Schweizer Retailbanken unter die Lupe genommen und analysiert, wie nachhaltig die Banken ihr Geld anlegen und als Kredite weitergeben. Erstmals können Schweizer Bankkunden die Nachhaltigkeit der Schweizer Retailbanken umfassend überprüfen.
Jeder Franken, den wir der Bank zum Sparen, Anlegen oder Vorsorgen anvertrauen, wirkt sich auf Umwelt und Gesellschaft aus. Dasselbe gilt auch für Bankkredite.
 
So können die Banken das Ersparte der Bankkunden zum Beispiel für Investitionen in Kohlekraftwerke verwenden. Damit schädigt das Geld das Klima und zerstört die Natur. Oder sie können das Geld in Anlagen für erneuerbare Energie wie Solar- oder Windkraft investieren. Oder in Firmen, welche umweltfreundliche Produkte herstellen und so eine positive Wirkung für eine zukunftsfähige Welt erzielen.
 
Mit Geld lassen sich Ziele verwirklichen, die über den reinen finanziellen Zweck hinausgehen und bewusst zum Wohle der Natur und Gesellschaft wirken. Es lohnt sich also, die Nachhaltigkeit in unsere Geldentscheide einzubeziehen.
 
Zusammen mit der unabhängigen Ratingagentur Inrate hat der WWF Schweiz Retailbanken der Schweiz für die Bereiche Sparen, Anlegen, Vorsorgen sowie Kredite und Finanzierungen überprüft. Ebenfalls berücksichtigt ist die Unternehmensführung. Mit dem Rating existiert erstmals eine ganzheitliche Übersicht über das Nachhaltigkeitsniveau der 15 grössten Schweizer Retailbanken. 
Für Bankkunden hat der WWF einen praktischen Leitfaden erarbeitet. Darin finden Sie 5 zentrale Fragen für Ihren nächsten Bankbesuch

Abonnieren Sie den WWF Newsletter

Kompakt und aktuell: Ihre WWF News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Werden Sie unser Fan


Dem WWF auf Twitter folgen

Bewusstes Verhalten kann den Planeten für unsere Kinder schützen. Was macht @MullerAltermatt #forgenerationstocome? https://t.co/7c2GDvAdVb
vor 7 Minuten @WWF_Schweiz

Helfen Sie uns, die Wälder weltweit zu schützen

Alpen

Ihre Spende an den WWF kann steuerlich geltend gemacht werden.