Winterliches Lehmdekor
Zurück
11. September 2018

Tannenzapfenmuster

Schmücken Sie Ihren Weihnachtsbaum oder die festliche Tafel mit Mustern und Ornamenten aus der Natur. Verzieren Sie dazu Anhänger, Schälchen und vieles mehr aus Lehm mit den Abdrücken verschiedener Naturmaterialien.

Wissen: Warum sehen Zapfen so geschuppt aus?

Samen sind energiereich, und Tiere fressen sie gern. Das gilt auch für die Samen der Nadelbäume: Tannenhäher verspeisen die Samen von Arven, Eichhörnchen knabbern Fichtensamen, und auch wir Menschen essen Pinienkerne. Kälte, Nässe, Trockenheit, Pilze und vieles mehr können die Samen beschädigen.U m die Samen zu schützen, haben Nadelbäume Zapfen entwickelt. Die Schuppen derjungen weiblichen Zapfen ähneln kleinen Blättern. Sie sind weich und oft grünoder rötlich. Sie sind auch tatsächlich aus umgewandelten Blättern und winzigenTrieben aufgebaut. Die Schuppen verholzen und schützen so die unreifen Samen,die sich dazwischen befinden. Bei der Fichte dauert es ein Jahr, bis die Samen reif sind, bei den Föhren kann es sogar mehrere Jahre dauern. Wenn es soweitist, öffnet sich der Zapfen bei trockenem Wetter und die Samen fallen hinaus. Die männlichen Zapfen sind viel kleiner, und man sieht sie fast nur im Frühling. Sie fallen ab, sobald sie ihren Blütenstaub verteilt haben.

WWF-Familie

Familienmitgliedschaft

Altersgerechtes Umweltwissen, Ferienlager und Mitmach-Aktionen für die ganze Familie.