Spiegelung auf dem Wasser der Alten Aare
Alte Aare

Eine unserer Gewässerperlen

Alte Aare – Die Verträumte

Ein ausgedehnter Spaziergang entlang einer sanften Gewässerperle voller Tümpel, Altarme und Grundwasserbecken: Entdecken Sie das längste zusammenhängende Altwassersystem der Schweiz.

Ausflugstipp

Gleich beim Bahnhof in Aarberg (BE) startet diese flache Wanderung. Nach der Überquerung der 70 Meter langen Brücke, welche einst das gesamte Aarewasser überspannte, folgen Sie der Alten Aare ins Naturschutzgebiet. Hier fliesst sie meist unverbaut durch die überraschend stille Landschaft. Auf beiden Uferseiten können Sie verschiedene Wanderwege wählen und in den Tümpeln die Artenvielfalt der langsam fliessenden Alten Aare erkunden. Nach Kappeln wird die Ruhe für eine Weile leider durch die nahe Autobahn gestört. Ab Studen wird es wieder ruhiger, und Sie können die Natur in vollen Zügen geniessen. Zum Schluss geht es in einem grossen Linksbogen um Meienried den Feuchtgebieten entlang nach Scheuren. Nach vier bis fünf Stunden wandern steigen Sie dort in den Bus direkt nach Biel ein.

Zum Fluss

Entlang der Alten Aare lässt sich heute nur noch hier und da erahnen, welche Kraft wirkte, als sich noch das gesamte Volumen des Aarewassers seinen Weg suchte. Trotz des tieferen Wasserstands seit 1878 wohnt der Auenlandschaft eine wilde Schönheit inne. Die Gewässerperle windet sich sanft durch das Gelände und bietet mit ihrer ökologisch äusserst wertvollen Ufervegetation vielen Tieren und Pflanzen einen Lebensraum in und am Wasser. Auch dank zahlreichen Revitalisierungen bieten die Flussläufe mit ihren Tümpeln, offenen Kiesflächen und Altarmen, mit dem Biber, Eisvogel und zahlreichen Amphibien ein Zuhause.

Wussten Sie, dass ...

... das Auengebiet der Alten Aare ein Naturschutzgebiet von nationaler Bedeutung ist? Durch die vielen Revitalisierungen, die 2020 fertiggestellt werden, wird nicht nur ein wertvoller Lebensraum geschaffen, sondern auch der effizienteste Hochwasserschutz gewährleistet.

Was Sie sonst noch tun können

Helfen Sie uns mit einer Spende für den Schweizer Alpenraum, damit die Natur durch die menschliche Nutzung nicht verarmt. Oder werden Sie WWF-Mitglied und unterstützen Sie unsere Arbeit für eine nachhaltige Zukunft.

Wertvolle Gewässer in der Schweiz: Sense

Lust auf mehr?

In unserem Wanderführer finden Sie noch mehr naturbelassene Flussparadiese und Gewässerperlen.

Murmeltier im Hohe Tauern Nationalpark, Österreich

Schützen Sie die Artenvielfalt der Alpen

Die Alpen sind ein schillerndes Naturjuwel. Wir schützen sie, damit die Natur durch die menschliche Nutzung nicht verarmt.

Bonobo-Mutter küsst ihr Baby

Mitglied werden

Als WWF-Mitglied sind Sie Teil unseres grossen Netzwerks: Über 5 Millionen Menschen rund um den Globus unterstützen unsere Projekte.