Die Strömung der Entlen
Entlen

Eine unserer Gewässerperlen

Entlen - Torfige Schönheit

Eine Wanderung durch die Unesco-Biosphäre Entlebuch und eine moorige Begegnung mit einer Gewässerperle.

Ausflugstipp

An der Bushaltestelle Glaubensberg Passhöhe geht die Wanderung los. Der knapp dreistündige Aufstieg führt Sie an die Quelle der Grossen Entlen. Auf dem Grat des Wasserfallenegg entspringen auf beiden Seiten verschiedene Bäche. An der Nordflanke fliesst die Gewässerperle, der Sie langsam ins Tal folgen. Der gesamte Weg befindet sich im Gebiet der Unesco-Biosphäre Entlebuch. Nach Gfellen müssen Sie die unmittelbare Nähe der Entlen aufgeben und sie gegen eine wunderbare Moorlandschaft eintauschen. Nach einem steilen Abstieg am Burgchäppeli haben Sie bis zum Bahnhof Entlebuch die Entlen wieder an ihrer Seite. Wem die gut achtstündige Tour zu lang ist, hat diverse Möglichkeiten, mit dem Bus abzukürzen.

Zum Fluss

Die Entlen als Namensgeberin macht der Region alle Ehre: Geheimnisvolle Moore und Auengebiete mit verzweigten Flussgerinnen und Kiesbänken machen die Entlen zu einer einzigartigen Flusslandschaft. Das gesamte Einzugsgebiet der Entlen ist nahezu komplett natürlich. Vor allem im Oberlauf sind intakte Flach- und Hochmoore zu finden. Die gesunde und natürliche Gewässersohle und das saubere Wasser bieten einen äusserst wertvollen Lebensraum für sensible Wasserinsekten wie die Steinfliegenlarve. Von den unzähligen Insekten profitieren wiederum andere Arten wie die Bachforelle, die den natürlichen und gut vernetzten Lebensraum zur Fortpflanzung nutzt.

Wussten Sie, dass ...

… Sie durch die grösste Moorlandschaft der Schweiz wandern? Moore sind Gebiete, in denen der Grundwasserspiegel bis ganz an die Erdoberfläche kommt. Durch die ständige Feuchtigkeit hat sich in diesen Gebieten eine besondere Lebensgemeinschaft gebildet, die man sonst nirgends sieht. Zum Beispiel findet man hier die Moorbinse oder die Schwarzglänzende Moorameise. Tipp: ab und zu die Schuhe ausziehen.

Was Sie sonst noch tun können

Helfen Sie uns mit einer Spende für den Schweizer Alpenraum, damit die Natur durch die menschliche Nutzung nicht verarmt. Oder werden Sie WWF-Mitglied und unterstützen Sie unsere Arbeit für eine nachhaltige Zukunft.

Wertvolle Gewässer in der Schweiz: Sense

Lust auf mehr?

In unserem Wanderführer finden Sie noch mehr naturbelassene Flussparadiese und Gewässerperlen.

Murmeltier im Hohe Tauern Nationalpark, Österreich

Schützen Sie die Artenvielfalt der Alpen

Die Alpen sind ein schillerndes Naturjuwel. Wir schützen sie, damit die Natur durch die menschliche Nutzung nicht verarmt.

Bonobo-Mutter küsst ihr Baby

Mitglied werden

Als WWF-Mitglied sind Sie Teil unseres grossen Netzwerks: Über 5 Millionen Menschen rund um den Globus unterstützen unsere Projekte.