Luchs auf Stein

Ich helfe mit

CHF Mein individueller Betrag
Der eingegebene Betrag ist tiefer als der Mindestbetrag von CHF
Der eingegebene Betrag ist höher als der Maximalbetrag von CHF

Mit Ihrer Spende schützt der WWF die Heimat des Luchses.

Der Luchs

Der Luchs ist Einzelgänger und Jäger. Die Populationen in der Schweiz sind noch klein und verletzlich. Sie überleben und wachsen, wenn sich der Luchs in seiner Heimat frei bewegen und verbreiten kann.

Die Bedrohung

In den 70er-Jahren wurde der Luchs in der Schweiz wieder eingeführt. Bis heute entwickelten sich drei Luchs-Populationen mit rund 130 Tieren in den Nordwestalpen, in der Nordostschweiz und im Jura. Bedrängt werden sie von Siedlungen, Verkehrswegen und der Nutztierhaltung. Obwohl der Luchs geschützt ist, wird er illegal bejagt. Für seine gesunde Entwicklung braucht er mehr Akzeptanz und Raum.

Unser Ziel

Durch Information und Ausbildung wächst die Toleranz für den Luchs bei der Bevölkerung, bei Nutztierhaltern und Jägern. So wird ein friedliches Zusammenleben möglich. Nur so können die kleinen und isolierten Luchs-Populationen wachsen.

Bär, Wolf und Luchs gehören zur einheimischen Fauna der Schweiz. Sie spielen eine zentrale Rolle im Gleichgewicht unserer Natur. Danke für Ihre Unterstützung.»

Gabor von Bethlenfalvy

Was wir tun

iconmonstr-check-mark-7 Created with Sketch.

Herdenschutz

Der WWF fördert die Ausbildung von Schutzhunden. Sie verteidigen Schafe vor Luchsen.

iconmonstr-check-mark-7 Created with Sketch.

Information

Wir klären Bevölkerung, Jäger und Landwirte über den Luchs auf.

iconmonstr-check-mark-7 Created with Sketch.

Forschung

Wir unterstützen die Forschung zur Populationsentwicklung.