WWF-Mitarbeiterin Valerie Passardi im Kaukasus
Zurück
16. Februar 2018

Den Leoparden auf der Spur

Im Kaukasus hat der Schutz der Leoparden oberste Priorität bei den Umweltschützern. Gesehen hat das geheimnisvolle und scheue Tier aber noch kaum jemand. WWF-Mitarbeiterin Valerie Passardi war zu Besuch in der Projektregion.

Einst war der Persische Leopard im gesamten Kaukasus heimisch. Heute sind es nur noch wenige dieser eleganten Grosskatzen, die durch das weitläufige Gebirge streifen. Der WWF hilft im südlichen Kaukasus, Schutzgebiete und verbindende Korridore einzurichten, damit die Leoparden wieder ein Zuhause haben und sich vermehren können.

Was Sie tun können

Unterstützen Sie unsere Arbeit im Kaukasus mit einer Spende. Möchten Sie über die Arbeit des WWF auf dem Laufenden bleiben und regelmässig die neusten Entwicklungen und Umwelttipps von unseren Experten erfahren? Dann melden Sie sich jetzt gleich für unseren Newsletter an. Und als WWF-Mitglied erhalten Sie viermal jährlich unser Magazin mit Reportagen, Tipps und Hintergrundinformationen zu unserer Arbeit.

Roter Briefkasten

Newsletter abonnieren

Kompakt und aktuell: Ihre WWF-News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Wilson Sandye mit seinem WWF-Kollegen in Rompeteros, Peru

Allgemeine Spende

Mit Ihrer Spende setzt sich der WWF in über 1300 Projekten für den weltweiten Natur- und Umweltschutz ein.

Bonobo-Mutter küsst ihr Baby

Mitgliedschaft

Als WWF-Mitglied sind Sie Teil unseres grossen Netzwerks: Über 5 Millionen Menschen rund um den Globus unterstützen unsere Projekte.