Garten, Pflanzen in der Dose
Zurück
03. April 2019

Gärtnern im Kleinen: PET-Flaschen-Setzlingstopf und vieles mehr

Es ist Frühling, die Natur wird grüner, und die Gartensaison beginnt. Gärtnern können Sie auch ohne eigenen Garten. Machen Sie aus alten Kisten kleine Blumenbeete, oder ziehen Sie Setzlinge in einem Recycling- PET-Flaschentopf. Verarbeiten Sie Ihre Ernte zu einem leckeren Pesto.

Wissen: Wie wird aus einem kleinen Samen ein grosser Baum?

Der Same beinhaltet alle nötigen Bausteine für eine neue Pflanze. Damit ein Same keimen kann, braucht er gute Bedingungen. Genug Wasser, Licht und Erde sowie die richtige Temperatur sind wichtig. Als Erstes wachsen eine Wurzel und die grünen Keimblätter aus dem Samen heraus.

Die im Samen mitgebrachten Stoffe sind schnell aufgebraucht. Wenn wir Baustoffe für unseren Körper benötigen, essen wir andere Lebewesen. Pflanzen können das nicht. Dafür können sie die Energie aus dem Sonnenlicht nutzen, um fast alles selber herzustellen, was sie zum Wachsen und Überleben brauchen. Zusätzlich nimmt ein Baum mit den Wurzeln Wasser und Nährstoffe aus dem Boden auf. Über die Blätter nimmt er Stoffe aus der Luft auf. Aus dem Zucker und diesen Stoffen kann der Baum neue Blüten, Blätter, Äste, Wurzeln und den Stamm bilden. Nun braucht es vor allem Zeit, bis aus dem kleinen Baum ein grosser wird. Eine stattliche Buche im Wald ist zum Beispiel 80 bis 100 Jahre alt.

Tipps

Buchtipps:

  • Andrea Heistinger, Arche Noah: Handbuch Bio-Balkongarten. Ulmer-Verlag 2012
  • Anke M. Leitzgen: Meine Gartenwerkstatt. Gerstenberg-Verlag 2013
  • Philippe Domont und Nikola Zaric, Waldführer für Neugierige, Werd-Verlag, 2016

App Empfehlungen

  • Nützlinge im Garten (Bestimmungsschlüssel, um Nützlinge zu erkennen)
  • Der Gemüsegärtner (Anbauanleitungen und Tipps für biologischen Anbau von Gemüse und Kräutern)
  • DIY Garten Ideen (Bastelanleitungen für Gartendekorationen)
     
WWF-Familie

Familienmitgliedschaft

Altersgerechtes Umweltwissen, Ferienlager und Mitmach-Aktionen für die ganze Familie.