Zurück

Partnerschaft Denner

Denner ist sich seiner ökologischen Verantwortung bewusst und hat den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen in seinen Unternehmensgrundsätzen verankert.
Im Rahmen der Partnerschaft hat sich Denner ambitionierte Ziele gesetzt, um einen bedeutenden Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung in Bezug auf Umwelt und Konsum zu leisten. 
Zudem ist Denner seit anfangs 2017 Mitglied des Sojanetzwerks Schweiz und setzt sich dafür ein, dass der Sojaanbau nicht auf Kosten des Tropenwaldes oder anderer wertvoller Gebiete geht.
 

Industrie
Detailhandel
Art der Partnerschaft
Sustainable Business Practice
Purpose-Driven Marketing
Finanzieller Beitrag 2018 (in CHF)
100’000 – 250’000
Partner seit
2017
Denner
Installierte Solaranlage auf Dach

Klima und Energie

Denner ist der erste Detailhändler in der Schweiz, der die Science Based Targets Initiative (SBTI) unterzeichnet hat. Mit dem Bekenntnis zur SBTI hat sich Denner verpflichtet, bis 2020 ambitionierte Ziele zu setzen, um den Senkungspfad für CO2 bis 2035 zu erreichen. 

Flugwaren Obst und Gemüse

Denner hat sich das Ziel gesetzt, ab 2020 kein Obst und Gemüse mehr einzufliegen. Gemessen werden die Anzahl eingeflogener Artikel. Geltungsbereich ist das Denner Obst- und Gemüsesortiment.

Im Jahr 2018 wurden noch 2 Artikel (Blaubeeren und grüne Spargeln) eingeflogen.

Zielwerte
Ist-Werte

Geflogen wurden weiterhin Blaubeeren und grüne Spargeln. Der Geltungsbereich wurde nach dem ersten Reporting (2018) angepasst, da nur Früchte und Gemüse rapportiert wurden. Es ist vereinbart, dass Denner künftig die Emissionen des Flugsortiments misst und rapportiert. Aufgrund des erfolgten Commitments zur Science Based Targets Initiative wird Denner dieses Thema im Gesamtkontext der Zielsetzung der Scope 3 Emissionen evaluieren. 

FSC-zertifiziertes Holz von den Solomon Islands

Holz und Papier

Anteil glaubwürdig zertifizierter Papierprodukte (Eigenmarken)

Denner hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis 2019 100 Prozent der Papierprodukte (WC-Papier, Servietten etc.) der Denner Eigenmarken aus Recycling- oder FSC-Material hergestellt werden. Gemessen wird der Umsatz-Anteil des Eigenmarkensortiments. Als glaubwürdige Zertifizierungen gelten FSC oder Recycling. Geltungsbereich sind alle Denner Eigenmarken-Artikel inklusive Wischtücher, Windeln, Hygienepapier, Büromaterial und Drucksachen.

2018 waren 93% der Eigenmarken Papierprodukte mit glaubwürdigen Standards zertifiziert. 

Ist-Werte
Zielwerte

Anteil glaubwürdig zertifizierter Papierprodukte (Fremdmarken)

Denner hat sich das Ziel gesetzt, dass bis 2020 der Anteil glaubwürdig zertifizierter Fremdmarken Papierprodukte bei 25% gehalten werden kann. Als glaubwürdige Zertifizierungen gelten FSC oder Recycling. Gemessen wird der Anteil eingekaufter Ware in Prozent des Fremdmarkensortiments. Geltungsbereich sind alle Fremdmarken-Artikel inklusive Wischtücher, Windeln, Hygienepapier, Büromaterial und Drucksachen. Keine Auslobung anderer Zertifikate (z.B. PEFC auf den Produkten)

2018 waren 27% der Fremdmarken Papierprodukte mit glaubwürdigen Standards zertifiziert. 

Ist-Werte
Zielwerte
Fische und Meeresfrüchte auf einem Markt in Japan

Fisch und Meeresfrüchte

Als Partner von WWF hat sich Denner verpflichtet, keine vom Aussterben bedrohten Arten anzubieten, nicht nachhaltige Herkünfte schrittweise auszulisten und den Anteil an empfehlenswerten Labels laufend auszubauen.

Anteil nachhaltige Quellen des Gesamt-Seafood-Sortiments

Denner hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis 2020 100% des Gesamt-Seafood-Sortiments aus nachhaltigen Quellen (sehr empfehlenswerte, empfehlenswerte oder akzeptable Bewertung gemäss WWF) stammen. Gemessen wird in Prozent am Umsatz des Gesamt-Seafood-Sortiments. Im Geltungsbereich sind alle Artikel mit >1% Massenanteil Seafood (Fremd- und Eigenmarken).

2018 stammten 100% des Gesamt-Seafood-Sortiments aus nachhaltigen Quellen (sehr empfehlenswerte, empfehlenswerte oder akzeptable Bewertung gemäss WWF).

Ist-Werte
Zielwerte

Steigerung Umsatzanteil Fische/Seafood mit Bio, ASC, MSC Zertifikat

Denner hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 den Umsatzanteil Fische/Seafood mit Bio, ASC, MSC Zertifikat auf 62% zu steigern. Gemessen wird der Umsatz-Anteil in Prozent des Gesamt-Seafood-Sortiments. Im Geltungsbereich sind alle Artikel mit >1% Massenanteil Seafood (Fremd- und Eigenmarken).

2018 lag der Anteil Bio, ASC oder MSC zertifizierter Fische/Seafood bei 67%.

Ist-Werte
Zielwerte
Palmölfrucht

Palmöl

Denner plant, bis 2022 im gesamten Foodbereich nur noch RSPO-zertifiziertes Palmöl der Stufe Segregated einzusetzen.

Anteil zertifiziertes Palmöl bei Near- und Nonfood Eigenmarken

Denner hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 ausschliesslich Mass-Balance RSPO Palmöl in der Eigenmarkenproduktion im Bereich Near- und Nonfood einzusetzen. Als akzeptierte Standards sind RSPO IP, RSPO Segregated, RSPO Mass Balance, Bio Suisse.  Gemessen wird Massen-Anteil in Prozent von zertifiziertem Palmöl am Gesamtverbrauch in der Eigenmarkenproduktion im Bereich Near- und Nonfood. Geltungsbereich sind Denner Eigenmarken mit >2% Massenanteil.

Denner hat 2018 in der Eigenmarkenproduktion im Bereich Near- und Nonfood 100% zertifiziertes Palmöl verwendet.
 

Ist-Werte
Zielwerte

Anmerkung: Aufgrund Verzögerungen in der Einführung eines automatisierten Datenmanagementsystems rapportiert Denner dieses Ziel bislang in Bezug auf die Artikelanzahl. Vereinbart wurden die Ziele ursprünglich auf Basis von Massenangaben. Da es sich im Nonfood-Bereich um eine sehr beschränkte Artikelzahl handelt, die unter den Geltungsbereich fallen, konnte Denner bereits frühzeitig alle relevanten Artikel umstellen. 

Bei Fremdmarken wurde ein Brief an Lieferanten/Hersteller mit Aufforderung zur Umstellung auf 100% physisch RSPO-Palmöl geschickt.

Mass-Balance für restlicher Bedarf in Eigenmarken Food

Denner hat sich zum Ziel gesetzt bis 2022 den Anteil Mass-Balance RSPO-Palmöl am Gesamtverbrauch der Eigenmarkenproduktion im Bereich Food auf 0% zu senken. Gemessen wird der Massen-Anteil Mass-Balance RSPO Palmöl am Gesamtverbrauch der Eigenmarkenproduktion im Bereich Near- und Nonfood.
Geltungsbereich sind Denner Eigenmarken mit >2% Massenanteil.

Ist-Werte
Zielwerte
Trauben

Wein

Denner und WWF setzen sich gemeinsam für einen ökologisch optimierten Weinanbau in der Schweiz ein. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit hat sich Denner zum Ziel gesetzt, bis im Jahr 2033 mindestens 25% des Schweizer Weins aus ökologisch optimierter Landwirtschaft zu beziehen. 

Frau mit Einkaufszettel kauft Gemüse

Nachhaltiger Konsum

Denner wird das Angebot an Ersatzprodukten weiter ausbauen, um Kunden, die bewusst auf Fleisch- und Milchprodukte verzichten, mehr Auswahl zu bieten. Zudem möchte Denner die Anzahl Labelprodukte im Frischesortiment kontinuierlich erhöhen.

Steigerung der Anzahl Ersatzprodukte für Milch & Fleisch

Denner hat sich das Ziel gesetzt, bis 2020 die Anzahl Ersatzprodukte für Milch & Fleisch auf 4 Artikel zu steigern. Gemessen werden die Anzahl Artikel. Geltungsbereich ist Denner.

Ist-Werte
Zielwerte

Denner Projekte

Nachhaltiger Weinanbau

Denner und WWF setzen sich gemeinsam für einen ökologisch optimierten Weinanbau in der Schweiz ein. Der WWF begleitet das Projekt als kritisch-konstruktiver Partner und unterstützt Denner beim Erreichen der gesetzten Umweltziele. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit hat sich Denner zum Ziel gesetzt, bis im Jahr 2033 mindestens 25% des Schweizer Weins aus ökologisch optimierter Landwirtschaft zu beziehen.