Holzschnitzereien

Souvenir-Ratgeber

Empfehlungen für Souvenirs

Eine Korallenkette für die Grossmutter? Eine Flasche Schlangenwein für den Kumpel? Verschaffen Sie sich im Souvenir-Ratgeber einen Überblick, was erlaubt ist und was nicht. Der Handel mit Souvenirs von bedrohten Arten gefährdet die Artenvielfalt. Nehmen Sie lieber schöne Erinnerungen als zweifelhafte Souvenirs nach Hause.

Zurück zur Kategorie Knochen, Horn, Zähne

Elfenbein aus Namibia und Zimbabwe

  • Bewilligungsfrei
  • Mit Bewilligung
  • Verboten
So erhalten Sie eine Bewilligung

Es braucht eine CITES-Ausfuhrbewilligung des Herkunftlandes sowie eine Einfuhrbewilligung und Kontrolle bei der Einreise in die Schweiz.

Die Einfuhr von Elfenbeinschnitzereien aus Zimbabwe und Ekipas (Schmuckstücken) aus Namibia ist bewilligungs- und kontrollpflichtig. Die Bestände der afrikanischen und asiatischen Elefanten sind vielerorts dramatisch geschrumpft. Lediglich die Populationen des afrikanischen Elefanten in Botswana, Namibia, Südafrika und Simbabwe gelten als stabil. Hauptgründe für das Schrumpfen der Bestände sind die Jagd nach dem kostbaren Elfenbein sowie zunehmender Verlust ihres Lebensraumes. Als Souvenirs werden neben Elfenbeinschnitzereien oft Elefantenhaare als Armbänder oder auch Schuhe oder Taschen aus Elefantenleder angeboten.

Cites Anhang II
Zurück zur Kategorie Knochen, Horn, Zähne