Milch in der Abfüllmaschine

WWF-Rating der Lebensmittelindustrie

Um herauszufinden, wo die wichtigsten Schweizer Lebensmittel-Verarbeiter punkto Ökologie stehen, hat der WWF Schweiz deren Engagement in den Bereichen Unternehmensführung, Produkte und Zulieferketten sowie Kooperation und gesellschaftliches Engagement bewertet.

Keine Vorreiter, dafür «Ambitionierte»

Umweltbelastung

Die Ernährung ist in der Schweiz für knapp 30 Prozent der Umweltbelastung verantwortlich.

Der WWF Schweiz hat 15 in der Schweiz und Liechtenstein beheimatete Lebensmittel-Verarbeiter von der Agentur Inrate auf ihr ökologisches Engagement bewerten lassen. Zusammen generieren die Firmen einen Umsatz von 120 Milliarden Franken jährlich. Die meisten Unternehmen sind sich der Umweltproblematik bewusst und übernehmen heute bereits ökologische Verantwortung. Aber das gegenwärtige Verständnis von Nachhaltigkeit und die Zielsetzungen der bewerteten Firmen reichen noch nicht aus: Viele wichtige Einflussbereiche bleiben noch ungenügend berücksichtigt.

Die stark wachsende Weltbevölkerung, Klimaerwärmung und immer knapper werdende Ressourcen: Lebensmittel-Verarbeiter sind heute stark gefordert. Denn auf das Konto Ernährung gehen in der Schweiz knapp 30 Prozent unserer Umweltbelastung. Die Umweltbelastung durch unsere Ernährung kann jedoch um fast die Hälfte reduziert werden. Aber der Übergang zu einem nachhaltigen Ernährungssystem ist eine gewaltige Herausforderung. Es muss vielfältige, gesunde Lebensmittel für alle bereitstellen, ohne die ökologischen Belastbarkeitsgrenzen unseres Planeten zu überschreiten. Mit seinem Engagement setzt sich der WWF für einen solchen Übergang ein. Dabei fokussiert er neben den Verarbeitern und dem Handel auch auf die Produzenten der Nahrungsmittel, auf den Konsum und auf politische Rahmenbedingungen.

Resultate des Ratings

Die beiden Übersichtsgrafiken zeigen die Hauptresultate unseres Ratings auf. Resultate zu jedem Unternehmen und die dazugehörigen Erläuterungen finden Sie in den Dokumenten im Download-Bereich dieser Seite. 

Was Sie tun können

Als WWF-Mitglied unterstützen Sie unsere Arbeit: Wir setzen uns unter anderem für eine nachhaltige Wirtschaft ein und arbeiten gemeinsam mit Unternehmen und Partnern auf dieses Ziel hin. Sie können mit der Berechnung Ihres Fussabdrucks auch herausfinden, welchen Beitrag Sie persönlich für eine ökologischere Welt leisten können.

WWF-Mitglied

Erwachsene Mitgliedschaft

Als WWF-Mitglied sind Sie Teil unseres grossen Netzwerks: Über 5 Millionen Menschen rund um den Globus unterstützen unsere Projekte.

Sonne geht hinter der Erde unter

Footprint-Rechner

Ermitteln Sie Ihren persönlichen ökologischen Fussabdruck und lassen Sie sich von individuellen Tipps inspirieren.

Ihr Kontakt beim WWF Schweiz