©
Fischschwarm

Ratgeber Fische & Meeresfrüchte

Empfehlungen für einen verantwortlichen Konsum

Reduzieren wir den Druck auf die Meere und konsumieren wir Fische und Meeresfrüchte auf verantwortungsvolle Weise. 

1. Massvoll geniessen

Jede Aquakultur und Fischerei hat Auswirkungen auf die Umwelt. Geniessen Sie Fisch als nicht-alltägliche Delikatesse. 

2. Fischratgeber

Wenn Sie Fisch essen, wählen Sie Produkte, die im Fischratgeber grün eingestuft sind. 

3. Umweltlabel

Achten Sie auf vertrauenswürdige Umweltlabel (Bio, ASC, MSC). 

Zurück
©

Seelachs, Köhler

Pollachius virens, P. pollachius
Gute Wahl
  • P. virens: Nordostatlantik FAO 27: Barentssee (I), Norwegische See (II)
    Ringwaden
  • P. virens: Nordostatlantik FAO 27: Island (Va)
    Bodenstellnetze, Grundlangleinen
  • P. pollachius: Nordostatlantik FAO 27: Keltische Meere und Ärmelkanal (VI, VII)
    Schleppangeln
Akzeptabel
  • P. pollachius: Nordostatlantik: Nordsee (IV)
    Bodenstellnetze
  • P. pollachius: Nordostatlantik FAO 27: Portugiesische Küste (IXa), Biscaya (VIII)
    Schleppangeln
  • P. virens: Nordostatlantik FAO 27: Färöer (Vb)
    Pelagische Schleppnetze
Finger weg!
  • P. virens: Nordostatlantik FAO 27
    Grundscherbrettnetze
  • P. pollachius: Nordostatlantik FAO 27
    Bodenstellnetze (ausser Nordsee), Grundscherbrettnetze
  • P. pollachius: Nordostatlantik FAO 27: Portugiesische Küste, Biscaya
    Pelagische Langleine

Biologie

Der Köhler ist ein räuberischer Schwarmfisch, der sich von Heringen, Sprotten und ähnlichen Fischen ernährt. Er bewohnt die Gewässer um Island, Spitzbergen, Norwegen und der Nordsee. Köhler können bis zu 1,30 Meter lang werden und ein Alter von 25 Jahren erreichen. Sein langsames Wachstum, seine späte Geschlechtsreife und seine Langlebigkeit machen ihn für Überfischung anfällig. Der Name 'Seelachs' ist eine Erfindung der Lebensmittelindustrie und beruht auf der Verwendung des Fleisches als rot eingefärbter Lachsersatz.

Zurück