©
Fischschwarm

Ratgeber Fische & Meeresfrüchte

Empfehlungen für einen verantwortlichen Konsum

Jede Aquakultur und Fischerei hat Auswirkungen auf die Umwelt und kein Label kann die Reduktion ersetzen. Reduzieren wir den Druck auf die Meere und konsumieren wir Fische und Meeresfrüchte auf verantwortungsvolle Weise. 

1. Fischkonsum reduzieren

 Geniessen Sie Fisch als nicht-alltägliche Delikatesse.

2. Fischratgeber

Wenn Sie Fisch essen, wählen Sie Produkte, die im Fischratgeber grün eingestuft sind. 

3. Umweltlabel

Achten Sie auf vertrauenswürdige Umweltlabel (Bio, ASC, MSC).

Auf was basieren unsere Bewertungen? Wie ist das Ampelsystem zu verstehen? Antworten auf die meistgestellten Fragen finden Sie in den FAQs zum Fischratgeber.

Eine schnelle und ökologisch verantwortungsbewusste Entscheidung zu treffen, ist oft schwierig. Auf unsere Seite «umweltbewusst Fisch geniessen» finden Sie praktische Alltagstipps zu einer umweltfreundlichen Auswahl von Fischprodukten.

Zurück
©

Thunfisch, Gelbflossenthun

Thunnus albacares
Bevorzugen
  • Westlicher und Mittlerer Pazifik FAO 61, 71, 77, 81
    Handleinen und Angelleinen
Zweite Wahl
  • Westlicher und Mittlerer Pazifik (WCPF) FAO 61, 71, 77, 81, 87
    Ringwaden ohne FAD
  • Atlantik FAO 21, 27, 31, 34, 41, 47
    Handleinen und Angelleinen
Finger weg!
  • Indischer Ozean FAO 51, 57
    Wildfang
  • Weltweit (Ausnahmen: siehe oben)
    Wildfang

Biologie

Gelbflossenthun (Thunnus albacares) kommt in den tropischen und gemässigten Regionen des Atlantiks, Pazifiks und Indischen Ozeans vor. Diese grossen Raubfische legen lange Strecken im Meer zurück. Sie sind in der Lage, ihre Körpertemperatur einige Grad über der Umgebungstemperatur zu halten.

Zurück